Der Bestatter

Der Bestatter ist der professionelle Dienstleister rund um den Todesfall. Sein Leistungsumfang hängt von Ihrem Auftrag ab und kann individuell geregelt werden. Ein Bestattungsinstitut kümmert sich unter anderem um Aufgaben wie die hygienische Versorgung und Einkleidung, die Überführung des Leichnams zum Friedhof oder Krematorium, das Einholen von Genehmigungen und die Organisation der Trauerfeier.

© Kzenon/Shutterstock

Darüber hinaus bietet ein Bestattungsunternehmen Ihnen Unterstützung bei Behördengängen an, hilft bei der Beantragung von Versicherungen und steht Ihnen bei der Organisation der Trauerfeier zur Seite. Auch Fremdleistungen wie das Drucken von Todesanzeigen oder die Auswahl des Blumenschmucks können vom Bestattungsinstitut geregelt werden.

Zunächst sollten Sie in den Unterlagen suchen, ob die/der Verstorbene zu Lebzeiten eine Bestattungsvorsorge getroffen hat. Möglicherweise hat sie/er Wünsche für den Ablauf der Bestattung geäußert oder finanziell vorgesorgt. Zumeist ist eine solche Bestattungsvorsorge bei einem Bestattungsinstitut hinterlegt. Wenn dies auch bei Ihnen so ist, hat der Verstorbene wahrscheinlich festgehalten, dass seine Beisetzung durch diesen Bestatter durchgeführt werden soll.

Festgelegt ist auch zumeist die bevorzugte Bestattungsart. Die beliebtesten sind:

• Erdbestattung
• Feuerbestattung
• Naturbestattung
• Seebestattung

Wird eine besondere Art der Bestattung wie Luftbestattung gewünscht, kann dies den in Frage kommenden Kreis der Bestatter einschränken.

Die Wahl des Bestattungsinstitutes im Todesfall ist eine sehr persönliche Angelegenheit, zumal der Bestatter Sie als Hinterbliebene in einer sehr schwierigen Zeit begleitet. Eine Übersicht der Bestattungsunternehmen in Bremen und der Region steht Ihnen im Bereich Trauerexperten zur Verfügung.

Lassen Sie sich helfen

Oft tritt man erst mit einem Bestattungsinstitut in Kontakt, wenn ein geliebter Mensch bereits verstorben ist. Wenn Sie im Moment der Trauer mit dieser Aufgabe überfordert sind, kann sich auch ein anderer Familienangehöriger oder Bevollmächtigter darum kümmern, wobei ein bindender Auftrag nur von Familienangehörigen (oder per Vollmacht) erteilt werden kann. Da Bestatter sehr einfühlsam sind und oft sogar eine Ausbildung in der Trauerbegleitung haben, kann auch die Organisation der Bestattung ein wichtiger Schritt beim Abschiednehmen und der Trauerbewältigung sein.