Peter Sodann

* 01.06.1936 in Meißen
† 05.04.2024 in Halle

Angelegt am 07.04.2024
741 Besuche

Kondolenzen (3)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

Zu Dank verpflichtet!

16.04.2024 um 08:48 Uhr von S. Hönel

Aufrichtige Anteilnahme und viel Kraft für die Familie, Freunde, Bekannte und Weggefährten.

Mit Peter Sodann hat die Welt einen streitbaren Menschen verloren. Einen, der sich da nicht zu schade war, wo andere schwiegen oder wegschauten. Der zupackte, der sich anbot für das Amt des Bundespräsidenten. Ich persönlich hätte ihn dort gern gesehen, denn er brachte Eigenschaften mit, die ich bei anderen vermisse. Seine Worte MAN KANN DIE ERDE NUR RETTEN DURCH BILDUNG UND KULTUR werde ich in Erinnerung behalten und sie weitertragen.

Mein besonderer Dank gilt ihm für sein unermüdliches Wirken und Sammeln zum Erhalt der Bücher aus ostdeutschen Verlagen (1945 bis zum Ende der DDR). Er hat erkannt, dass nicht viel Zeit bleibt, dieses Erbe zu bewahren, bevor es haptisch verschwindet und aus Köpfen herausfliegt. Auch Magdeburg wurde mit einem kleinen Laden bedacht, um diese Aufgabe zu erfüllen. 

Lieber Peter Sodann, Sie hätten noch lange leben sollen, weil Ihre Stimme wichtig war. Sie kamen der Wahrheit in Sachen Kultur, Kunst und Politik sehr nahe. Ich werde Ihre Gradlinigkeit vermissen.

Stiller Gruß

S. Hönel

Buchhändlerin a. D.

Kondolenz

Mein herzliches Beileid an die ganze Familie Sodann

07.04.2024 um 15:53 Uhr von Walter Gienger

Mein herzliches Beileid an die Familie Sodann. Mit Bestürzung habe ich vom Tode des Herrn Sodann gelesen. Ich bin ein Wessi, kam nach Halle, lernte das Neue Theater, Strieses Biertunnel und das Café schätzen. Ich habe sehr viel über Theater gelernt, die offene und empathische Art, nicht zu vergleichen mit der arroganten Art der Wessi Theater.Wir, meine Freundin und ich schrieben damals ein Gedicht.

Strieses Biertunnel

Nach geistigen Genüssen,
poetischen Ergüssen,
lockt uns zum Lustfinale
das schönste der Lokale.

Wo Spieler, Gaukler sitzen,
Erregungen ausschwitzen,
sich tadeln und sich loben,
an Neuem sich erproben.

Wo Eitelkeiten leben,
zu neuen Ufern streben.
Wo Seelen fliegen lernen
und greifen nach den Sternen.

Wo Freunde sich nicht schonen
in hehren Diskussionen.
Wo Körper, Geist sich finden,
vom Alltag sich entbinden.

Wo sind der Worte Kräfte,
ein Spiegel all der Säfte,
die wir vom Wirt begehren,
die sich in uns vermehren.

Ob Bier, ob Wein, ob Wasser,
das Innerste wird nasser.
Bei vielem "lust"gen Zechen,
die Dämme fühlbar brechen.

Man folgt des Körpers Willen,
sucht auf den Ort im Stillen.
Doch selbst an diesem Örtchen:
Verbale Sahnetörtchen!

Beim Lachen, Trinken, Essen,
der Tunnel lässt vergessen
des Alltags Müh und Sorgen.
Nur heute zählt, nicht morgen.

Wo Reim und  Narrenspiele
uns zeigen neue Ziele.
Wo man Theater kennt,
ist Strieses Geist präsent.

Wo Kunst das Herz berührt,
zur Sinneslust verführt,
ist Lebensfreude pur:
"So dann" auf die Kultur!

(Koriinna Hofmann/Walter Gienger)

Herr Sodann wird in meinem Gedenken bleiben.

RIP

W.Gienger

 

 

 

Kondolenz

Zum Ableben von Peter Sodan

07.04.2024 um 15:11 Uhr von Peter Lehmann

Mein herzliches beileid an die ganze Familie zum Ableben von Peter sodan und von mir auch viele liebe gruesse zu ihm zurück. Wie er im Film seine Lieben Grüße zu uns zum Ausdruck gebracht hat.